Beratung des internen Datenschutzbeauftragten

Das Bundesdatenschutzgesetz und die Datenschutzgrundverordnung sehen für Ihr Unternehmen, aufgrund der Mitarbeiterzahl oder der Art, der von Ihnen betriebenen Datenverarbeitungen, einen Datenschutzbeauftragten vor? Sie haben bereits einen eigenen Mitarbeiter als Datenschutzbeauftragten bestimmt, dieser benötigt weitere Unterstützung bei datenschutzrechtlichen Problemstellungen?

Zum Beispiel bei:

  • der Dokumentation Ihrer Prozesse in Form eines Verfahrensverzeichnisses,
  • der Prüfung oder Erstellung von Auftragsverarbeitungsvereinbarungen oder
  • Vereinbarungen über gemeinsame Verantwortlichkeit,
  • der Erstellung von Datenschutzfolgenabschätzungen,
  • der Bearbeitung von Betroffenenrechten.

Wir beraten Sie gerne!

Wie gehen wir dabei vor?

Sie als Geschäftsführer, Fachabteilung oder Datenschutzbeauftragter können sich jederzeit telefonisch, per Mail oder im persönlichen Gespräch, mit Ihren Fragen an uns wenden. Nach einem informatorischen Gespräch stellen wir gerne unser Know-How zur Verfügung und finden für Sie und mit Ihnen eine sachgerechte Lösung.

Rechtsverteidigung

Sie wurden abgemahnt, oder ein Betroffener macht Ihnen gegenüber einen Auskunfts-, Löschungs- oder Schadensersatzanspruch geltend?

Wir helfen Ihnen gerne!

Wir beraten Sie innerhalb und außerhalb eines Gerichtsverfahrens und stehen ihnen mit Rat und Tat beiseite. Wenn Sie eine Abmahnung erhalten haben planen wir mit Ihnen gemeinsam eine angemessene Reaktion. Wir helfen Ihnen bei der Beantwortung und Bearbeitung von Auskunfts- und Löschersuchen, sowie bei der Abwehr von Schadensersatzansprüchen.

Wie gehen wir dabei vor?

Sie kontaktieren uns telefonisch oder per Email. Nach einem informatorischen Gespräch besprechen wir mit Ihnen das weitere Vorgehen. Wir liefern ihnen Muster zu den jeweiligen Anliegen, oder fertigen individuelle Antwortschreiben für Sie.